Unsere Exponat-Typen

Tanzende Flöhe

Artikel-Nummer: 131
Dunkelraum Maße: 80cm x 75cm x 55cm

Man reibt mit einem Wolllappen auf der Plexiglasscheibe!
Keine Angst: Hier werden keine echten Flöhe zum Tanzen gebracht, sondern nur kleine Styroporkügelchen. Doch weshalb tanzen sie? Die Antwort hält man in der Hand!

Kleine Styroporkügelchen befinden sich zwischen einer Holzplatte und einer darüber liegenden Plexiglasscheibe. Wenn man mit dem ausliegenden Wolllappen auf der Plexiglasscheibe entlang reibt, hüpfen die Styroporkügelchen wie Flöhe und haften auf der Unterseite der Plexiglasscheibe, fallen teilweise zurück und springen wieder hoch.

1.400 €

Weitere Ansichten

des Exponats "Tanzende Flöhe"

Weitere Informationen

zum Exponat "Tanzende Flöhe"

Jeder Stoff enthält positive und negative Ladungen, welche normalerweise in gleichen Mengen vorkommen. Wenn man nun mit dem Wolllappen kräftig auf der Plexiglasscheibe entlangreibt, kommen die beiden Materialien in einen sehr engen Kontakt (weniger als der millionste Teil eines Millimeters). Elektronen, also negativ geladene Teilchen aus der Wolle, können nun auf die Plexiglasscheibe überspringen, wodurch diese einen Überschuss an negativer Ladung erhält. Weil sich ungleiche Ladungen anziehen und gleiche abstoßen, wirken die überschüssigen Elektronen in der Scheibe „polarisierend“ auf die Styroporkugeln.
Das bedeutet, die Ladungen im Styropor trennen sich: Die positiven Teilchen ordnen sich in Richtung der Plexiglasscheibe an und die negativen gehen auf den größtmöglichen Abstand. Übersteigt die elektrische Anziehungskraft dabei die Gewichtskraft des Styropors, bewegen sich die Kügelchen in Richtung Plexiglasfenster.

Ihre Anfrage

Sie interessieren sich für das Exponat "Tanzende Flöhe"?
Kaufpreis 1.400 €