Unsere Exponat-Typen

Trommelkino

Artikel-Nummer: 307
Technik Maße: 100 cm x 95 cm x 40 cm

Setzt man die Trommel in Bewegung und schaut durch die Schlitze, beginnen die Bilder zu laufen. Schaut man jedoch über den Rand in die Trommel, erlischt die Illusion der bewegten Bilder. Die Abbildung, die wir sehen, muss von dunklen Abschnitten unterbrochen werden. Nur dann wirkt es so, als würden sich die Bilder bewegen.

 

2.900 €

Weitere Ansichten

des Exponats "Trommelkino"

Weitere Informationen

Weitere Informationen "Trommelkino"

Unsere Vorstellungskraft ist langsam. Viele Dinge passieren zu schnell, als dass wir sie sehen könnten. Wenn wir eine Reihe von Lichtblitzen jeweils nicht viel länger als 1/10 Sekunde oder weniger sehen, schließen wir auf eine kontinuierliche Erscheinung und können keine Lichtunterbrechungen mehr erkennen. Die Öffnungen des Trommelkinos simulieren Lichtblitze, hier mit Abbildungen. Diese werden für kurze Zeit von uns gespeichert, dann aber überlagert und ergeben so eine Bewegung.

1834 erfunden, stammt das Trommelkino, auch „Zoetrope“ oder „Lebensrad“ genannt, aus den Anfängen der Animationsspielzeuge.

Ihre Anfrage

Sie interessieren sich für das Exponat "Trommelkino"?
Komplettpreis 2.900 €